Home
Magazine
Veranstaltungen
Kleinanzeigen
Branchenführer
Partner
Einreichen
Home > Gemeinden & Politik > 10 Jahre Gewerbepark Nürnberg-Feucht-Wendelstein



SoMoDiMiDoFrSa
 148
234567849
910111213141550
1617181920212251
2324252627282952
3031 01


Dentallabor Achim Buchwald

10 Jahre Gewerbepark Nürnberg-Feucht-Wendelstein



Gut 50% der Flächen im GNFW sind bereits verkauft

Die CSU Wendelstein informierte sich bei einem Besuch vor Ort.
Vor zehn Jahren gründete sich der Gewerbe-Zweckverband Nürnberg- Feucht-Wendelstein und kaufte nach Abzug der Amerikanischen Streitkräfte das 84,30 ha große Airfield bei Moorenbrunn von der Bundesrepublik Deutschland. Das Airfield, nicht zu verwechseln mit der „Muna“, ist mit seiner Insellage und der verkehrsgünstigen Anbindung an die A6 der ideale Standort, Branchen anzusiedeln, die in gemeindenahen Gewerbegebieten nicht tragbar wären


23 Branchen, 2000 Arbeitsplätze -Aufwärtstrend spürbar – Wendelstein stellt 32% der Flächen

So baute 1997 bereits die Frachtpost der Deutschen Bundespost (heute DHL) riesige Hallen für die Paket-Logistik und finanzierte die Autobahnbindung.1998 wurde dann das erste Grundstück über den Verbandsausschuss verkauft und die Entmunitionierung der gesamten
Flächen abgeschlossen. Herr Jakob, heute geschäftsführender Beamter und hauptamtlicher
Marktgemeinderat der Marktgemeinde Wendelstein, war damals Geschäftsleiter und
„Einzelkämpfer“ des Gewerbeparks. Er leistete mit den geringen Mitteln, die ihm zu Verfügung standen, hervorragende Arbeit. Die Jahre 1997 bis 2000 waren, entsprechend der Wirtschaftkurve, die besten Jahre. Laut Geschäftsleiter Norbert Eberhardt sei mit dem Jahr 2006 ein spürbarer Aufwärtstrend sichtbar. Derzeit sind 23 verschiedene Branchen mit ca. 2000 Arbeitsplätzen im Gewerbepark vertreten. Der voll erschlossene Grundstückspreis beträgt 133 €/qm. Von den 58,50 ha reinen Bauflächen sind 43,70 bereits voll erschlossen und davon 28,40 ha betrieblich genutzt. Insgesamt stehen also noch 30 ha (erschlossen und unerschlossen) zur Verfügung. Der Verkauf von 50% der Bauflächen in zehn Jahren kann sich dennoch sehen lassen, zumal im Gewerbepark durchwegs „potente“ Branchen angesiedelt sind und den Gemeinden gute Grund- und Gewerbesteuer-Einnahmen bieten.
Die Marktgemeinde Wendelstein hält einen Anteil von 20% an Nutzen und Lasten und besitzt
volles Mitspracherecht. Alle Beschlüsse müssen somit einstimmig erfolgen.
Verbandsrat und CSU-Fraktionsvorsitzender Willibald Milde spricht von einer sehr ausgeglichenen und Harmonischen Zusammenarbeit der drei Kommunen in der Verbandsversammlung. Er und seine Kollegen aus dem Wendelsteiner Marktgemeinderat bilden ein Drittel der Versammlung. In ihr Aufgabengebiet fallen Satzungen, der Haushalt, die Rechnungsprüfung und die Entlastung der Verwaltung. Die Entscheidung des Wendelsteiner Marktgemeinderats vor zehn Jahren dem Zweckverband beizutreten habe sich gelohnt.


Zurück

Drucken
Weiterempfehlen
PDF-Download






Statement schreiben


Partner
Dentallabor Achim Buchwald

Feuerschutz Franken


Geschrieben von
Dienstag, 07. November 2006


| Kontakt | Impressum | Mediadaten
Copyright © 2003-2011 by look out.